Bei der energetischen Fussmassage werden Körper, Geist und Seele in ein

harmonisches Gleichgewicht gebracht.

 

Diese sehr sanfte und rhythmische Massage eignet sich sehr gut für Kinder

und Erwachsene mit psychischen Beschwerden, wie z.Bsp. Schlafstörungen,

Angstträume, Nervosität, Konzentrationsmangel usw., auch begleitend zu
einer Psychotherapie oder als Begleitung bei spiritueller Arbeit an sich selbst.

   

   

Bei der energetischen Fussmassage (auch Psychozon oder chinesische Fuss-

massage genannt) werden Körper, Geist und Seele in ein harmonisches Gleich-

gewicht gebracht. Diese sehr sanfte, rhythmische Massage bewirkt ausserdem

durch Aktivierung des Parasympathikus (Teil unseres vegetativen Nervensystems)

eine wohltuende Tiefenentspannung.

 

Da die energetische Fussmassage eine äusserst sanfte Methode ist, eignet

sie sich auch sehr gut für Kinder. Entwicklungsstörungen können gelindert/

normalisiert werden, Schulschwierigkeiten, auch Probleme in Trennungs-

situationen werden leichter überwunden, da die natürliche Lebensenergie

wieder in Fluss kommt.

 

Sekundär können auch körperliche Beschwerden gelindert und die Ausscheidung

von überschüssiger Flüssigkeit, Fremdstoffen und Bakterien gefördert werden.

 


 

Folgende Wirkungen können erzielt werden:

  •  Förderung der Konzentrationsfähigkeit
  • Abbau von Nervosität, Stress, Überforderung
  •  Abbau von Prüfungsängsten
  • Hilfe bei Schlafstörungen
  •  Unterstützung bei Traumarbeit, Angstträume lösen sich schneller auf
  •  Hilfe bei Suchtverhalten
  •  Hilfe bei Trauer, Mutlosigkeit
  •  Unterstützung bei jeder Art von Psychotherapie und ebenso bei
    spiritueller Arbeit, da der Zugang zu den vielfältig verdrängten
    Komplexen und energetischen Blockaden erleichtert wird
  •  Anregung der inneren Selbstheilungskräfte

 

Sie eignet sich u.a. bei folgenden Beschwerden:

  • Konzentrationsmangel
  • Nervosität/Stress, Gefühl von Überforderung
  • Schlafstörungen
  • Depressive Neigungen
  • Angstzustände, Prüfungsangst
  • Suchtverhalten (Ess-, Alkohol- und Nikotinsucht, Tablettenmissbrauch)
  • Unsicherheit/Hemmungen
  • klimakterische Beschwerden
  • körperliche/psychische Beschwerden

 

Anmerkung:

diese Methode basiert auf einem über 2000 Jahre alten System von Linien

und Punkten an den Füssen. In den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts

hat der chinesische Arzt Prof. Dr. Yen Chia-Kan diese Fussmeridianbehandlung

in der Schweiz vorgestellt.

 

 

 

   

 

 

< Massage     < Seitenanfang